top of page

Große Ehre: Königlicher Besuch im Jean-Marie-Pfaff-Museum in Beveren

Hoher Besuch in Beveren. Kein geringerer als Prinz Laurent, der Bruder des belgischen Königs Philippe, stattete dem Pop-Up-Museum des ehemaligen belgischen Nationaltorhüters einen Besuch ab und ließ sich dabei von Pfaff durch die Räume des alten Gemeindehauses begleiten. Und der Bruder des belgischen Monarchen zeigte sich von der Ausstellung sehr beeindruckt. "Jean-Marie Pfaff ist eine große Persönlichkeit, man kann ihn mit niemandem vergleichen".

Der Prinz zeigte großes Interesse an den Hunderten von Trikots, Fotos, Souvenirs, Pokalen und Reliquien, die das Leben von Jean-Marie Pfaff dokumentieren. "Was hier zu sehen ist, hat mich Blut, Schweiß und Tränen gekostet. Meine Heimkehr nach Mexiko '86 in Brüssel ist einer der schönsten Momente meines Lebens", sagte Pfaff nicht ohne Stolz. "Der Besuch des Prinzen ist eine große Ehre für mich".

Und dieser kündigte an, dem Museum nochmal einen Besuch abzustatten. "Meine beiden Söhne sind große Fußballfans, ich werde auf jeden Fall mit Ihnen nochmal wiederkommen. Ich bin von dieser Ausstellung wirklich beeindruckt. Jean-Marie ist sehr authentisch. Ich bewundere ihn sehr, weil er alles selbst erreicht hat, ihm wurde nie etwas geschenkt. Er ist ein Mensch mit viel Tatendrang, jemand, der sein Ziel erreichen will. Wir können sehr stolz sein".










269 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page